Home
  Spielplan Damen
  Tabellen
  Termine 2018
  Trainingszeiten - Kontaktperson
  Bilder
  Sponsoren
  Links
  Archiv
  => Saison 2008/2009
  => DFB-Pokal 2008-09
  => Spielberichte 2008-09
  => Spielberichte 2009-10
  => Spielplan 2010-11
  => Spielberichte 2010-11
  => Torschützen 2011-12
  => Spielpläne 2011-12
  => Spielberichte 2011-12
  => 1.Damen 2012-13
  => 2.Damen 2012-13
  => Spielberichte 2012-13
  => Spielberichte 2013-14
  => 2.Damen 2013-14
  => 1.Damen 2013-14
  => Spielplan 2014-2015
  => 1.Damen 2015-16
  => 2.Damen 2015-16
  => Saison 2016-17
  => Saison 2017-18
  Besucher
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Aktualisiert am 4.11.2018 16:52 Uhr
Spielberichte 2012-13
Spielberichte 2012/13

28.04.2013: TSG 05 Bamberg II - TSV 1902 Thurnau 1:1 ( 0:0 )

von TSG 05 Bamberg
In einem ausgeglichen Spiel hatten die Gäste den besseren Start und konnten sich einige Torchancen herausspielen. Die Heimmannschaft fand erst nach einer Viertelstunde ins Spiel und hatte ebenfalls die ein und andere Chance, doch keine der beiden Mannschaften nutzten die guten Möglichkeiten und so endete die erste Halbzeit torlos.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es wiederum die Gäste, die besser ins Spiel starteten und nach einer scharfen Flanke von rechts war J. Bauer zur Stelle und erzielte für die Gäste aus Thurnau die 1:0-Führung. Den nicht unverdienten Ausgleich zum 1:1 erzielte dann J. Röder in der 70. Minute. Nun merkte man, dass beiden Mannschaften mit dem Unendschieden nicht zufrieden waren und es entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Mannschaften die Möglichkeiten hatten, die Führung zu erzielen. Für die Heimmannschaft hatte S. Gottschalt in der 80. Minute die größte Chance, doch ihr Flachschuss verfehlte knapp das Ziel. Durchatmen müsste dann die Heimmannschaft in der 85. Minute, als J. Bauer aus 16 Metern abzog und glücklicherweise für die TSG nur die Latte traf. Somit endete diese faire Partie mit dem 1:1.




21.04.2013: TSG 05 Bamberg I - Schwabthaler SV  2 : 4 (1:1)

von TSG 05 Bamberg
Im dritten Heimspiel der Rückrunde empfing die ersatzgeschwächte TSG den Spielfavoriten aus Schwabthal. Die Gäste versuchten von Beginn an Druck auf die Gäste auszuüben und erspielten sich die ein oder andere gute Chance. Dennoch gab es auf beiden Seiten in den ersten 15 Minuten gute Möglichkeiten. In der 18. Minute war es dass L. Kestler, die den Ball im Netz versenkte und die Gäste mit 1:0 in Führung brachte. Die TSG kam in der Folge immer besser ins Spiel und konnte durch J. Fehringer in der 31. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. Fortan entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach der Halbzeit kamen die Gäste motivierter aus der Halbzeit und erzielten innerhalb von 20 Minuten drei weitere Tor. Die TSG bewies aber Moral und konnte in der 66. Minute den Anschlusstreffer durch M. Akil erzielen. Beide Mannschaften gaben in der Folgezeit alles – hatten Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen, aber auch ein Unentschieden wäre möglich gewesen - doch gelang keiner Mannschaft ein weiterer Treffer.


14.04.2013: TSG 05 Bamberg II - SV Schreez  6 : 1 (3:0)

von TSG 05 Bamberg
Am Sonntag waren die Frauen der SV Schreez zu Gast in Bamberg. Trotz Unterzahl konnten die Gäste die erste halbe Stunde das Spiel offen halten und erspielten sich auch die ein oder andere Chance.In der 30. Minute war M. Akil dann für die Heimmannschaft zur Stelle und erzielte das 1:0 für die TSG. Nun kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und S. Gottschallt in der 36. Minute und J. Röder in der 44. Minute erhöhten zur Halbzeit die Führung auf 3:0.
Nachdem C. Ruchel in der 46. Minute die Führung zum 4:0 weiter ausbaute, schwanden bei den Gästen nun langsam die Kräfte und so war es J. Wansch in der 55. Minute, die mit einem Distanzschuss auf 5:0 erhöhte. Zehn Minuten später, in der 65. Minute, war M. Akil nach einem schönen Spielzug wiederum zur Stelle und markierte mit ihrem zweiten Treffer die 6:0-Führung für Bamberg. Den Ehrentreffer erzielte M. Jordan durch einen Freistoß in der 81. Minute.


14.04.2013: TSG 05 Bamberg I - SpVgg Dietersdorf  3 : 0 (0:0)

von TSG 05 Bamberg
Bei den ersten frühlingshaften Temperaturen empfing die TSG 05 den bisherigen ungeschlagen Tabellenführer aus Dietersdorf. Die Partie war von Anfang an hart umkämpft und es kam zu Chancen auf beiden Seiten. Bereits in den ersten drei Minuten gab es auf beiden Seiten die ersten Chancen. Die TSG ließ die Gäste aber von Anfang an spüren, dass sie die Hausherren sind; die gut ausgespielten Konter und Angriffe wurden aber von der Abwehr der Gäste abgefangen und abgewehrt. Nach 19. Minuten hatten die Gäste ihre erste sehr gute Chance; nach einem Freistoß, der von der Stürmerin verlängert wurde, half der Pfosten der TSG das 0:0 zu halten. Auch ein weiterer Freitsoß, der nur an die Latte ging und ein berechtigtes Abseitstor brachte den 0:0 Halbzeitstand.
In der 48. Minute verwandelte Franziska Göbel einen Handelfmeter zur verdienten 1:0 Führung. Von diesem Moment an spielte die TSG clever, ließ den Ball laufen und schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein. So war es dann in der 65. Minute Lena Röder, die nach einer Flanke von S. Klöck zum 2:0 erhöhte. Die TSG hatte noch weitere Chancen, jedoch gelang erst in der 75. Minute das dritte Tor zum Endstand von 3:0 durch Sarah Klöck.

7.04.2013: TSG 05 Bamberg I - ASV Wundsiedel  1 : 1 (0:1)

von TSG 05 Bamberg
Nach einer langen Winterpause begann am Wochenende auch die Saison für die TSG 05 mit einem Heimspiel gegen Wunsiedel. Die Heimmannschaft war von beginn an Herr auf dem Platz und war die spielbestimmende Mannschaft. Die Damen der TSG begannen engagiert und hatten auch die ersten guten Chancen. In der 12., 21., spätestens in der 24. Minute hätten die Damen der TSG durch Lena Röder und Johanna Fehringer in Führung gehen müssen. Nach einer Ecke in der 31. Minute fälschte dann aber Chrissi Nickl den Ball unglücklich ins eigene Netz zum 1:0 für Wunsiedel.

Nach der Halbzeit erhöhte die Heimmannschaft den Druck nochmals und kam in der 58. Minute durch J. Fehringer zum hochverdienten Ausgleich. Die TSG hatte bis zur 85. Minute noch gute Chancen, den Führungstreffer zu erzielen, doch scheiterte die an der guten Defensivleistung der Wunsiedeler Damen. In den letzten Minuten erhöhte der ASV den Druck und hatte noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, der aber ebenfalls von der hervorragenden Abwehr der TSG verhindert wurde.



30.03.2013: TSG 05 Bamberg II - FC Fortuna Roth 3 : 1 (3:0)

von TSG 2005 Bamberg
Die ersten Minuten der Partie gehörten den Gästen aus Roth, die in der 15. Minute durch L. Schütz, nach einem Abwehrfehler, alleine vor Heimtorhüterin L. Deinlein stand, doch ihr Schuss verfehlte das Ziel. Zur Mitte der ersten Halbzeit kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und hatte in der 30. Minute durch M. Akil ihren ersten ernstzunehmenden Torschuss. Nur zwei Minuten später die 1:0-Führung für Bamberg, ein nicht unhaltbarer Schuss von L. Starz rutschte Gästetorhüterin D. Fleischmann durch die Hände und landete im Netz. Beflügelt durch den Führungstreffer und der jetzigen Unsicherheit der Gästemannschaft, konnte in der 36. Minute durch einen Fernschuss und in der 42. Minute durch einen Abstauber nach einer Ecke M. Akil die Führung für Bamberg auf 3:0 hochschrauben. Die Gäste hatten dann wiederum in der 44. Minute die Chance, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch auch diese Chance wurde nicht genutzt. Mit dem ersten Angriff in der zweiten Halbzeit klappte es nun besser, die sehr agile L. Behl setzte sich auf der rechten Seite durch und erzielte für Roth den Anschlusstreffer zum 3:1. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften noch die ein und andere Chance, doch wollte für beide Mannschaften kein Tor mehr fallen. Auf Grund der besseren Chancenauswertung ging der Sieg der TSG 05 Bamberg in Ordnung.


4.11.2012: TSG 05 Bamberg I - 1.FC Michelau  0 : 4 (0:1)

von TSG 05 Bamberg
Das Spiel der beiden Mannschaften bewegte sich von Anfang an Augenhöhe. Sowohl die Heim- als auch die Gastmannschaft begannen mit Kampfgeist und Engagement. Die ersten 20. Minuten waren ein spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, in welchem die Abwehr- bzw. Sturmreihen im Mittelpunkt standen. In der 25. Minute nutzen die Gäste eine Unachtsamkeit der Bambergerinnen zum 1:0 Führungstreffer durch Jasmin Hagel. Die Heimmannschaft erhöhte danach nochmals den Druck und schnürte die Gäste ein. Mit dem Halbzeitpfiff hatte die TSG die Chance zum Ausgleich. Nach der Halbzeit verschlief die Heimmannschaft komplett die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit; die nutzten die Gäste eiskalt aus und schossen drei Tore durch Jennifer Schmidt, Jasmin Hagel und Lisa Schütz per Elfmeter. Die restliche Spielzeit egalisierten sich beide Mannschaften. Der Sieg der Gäste mit 4:0 geht aufgrund des größeren Siegeswillen und der insgesamt reiferen Spielanlage völlig in Ordnung.


28.10.2012: TSG 05 Bamberg II - SV Waischenfeld 2 : 1 (1:0)

Hervorragende Mannschaftsleistung
von TSG 2005 Bamberg
Am Sonntag empfing die TSG die Frauen von SV Bavaria Waischenfeld. Von Beginn an sahen die Zuschauer ein gutes und spannendes Kreisligaspiel, in dem die Gäste in der elften Minute ihre erste Möglichkeit hatten, doch der Schuss von Katharina Schreiber verfehlte das Tor knapp. In der 15. Minute machten es die Bambergerinnen besser. Nach einem Steilpass von Christina Ruchel auf Skadi Gottschalt, schob die den Ball an Gästetorhüterin Stefanie Schrüfer vorbei und brachte die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung. Die Gäste versuchten immer wieder ihre Sturmspitzen anzuspielen, doch die von Lena Fischer organisierte aufopferungskämpfende Hintermannschaft der TSG vereitelte jegliche Angriffsbemühungen der Gäste, abgesehen von einigen Versuchen durch Fernschüsse. Die Heimmannschaft begrenzte sich nicht nur auf die Abwehrarbeit, konnte im Gegenteil durch gut durchgeführte Spielzüge sich noch die ein und andere Möglichkeit erspielen, um ihre Führung in der ersten Halbzeit auszubauen. Nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit erwischte es die Gäste ganz kalt, Elisa Hentschel zog in der 48. Minute von der Strafraumgrenze ab und der nicht unhaltbare Ball rutschte unter der Gästetorhüterin zur 2:0-Führung für die TSG ins Tor. Nun versuchten die Gäste so schnell wie Möglich den Anschlusstreffer zu erzielen, doch gab es heute kein Durchkommen bei der stark spielenden TSG-Mannschaft, doch wie schon erwähnt war es dann in der 65. Minute Gästeakteurin Katharina Schreiber, die nach einem Sololauf von gut 20 Metern abzog und der Schuss senkte sich hinter Heimtorhüterin Lucie Deinlein zum 2:1-Anschlusstreffer ins Tor. Wenig geschockt zeigte sich die Heimmannschaft und erspielte sich weiterhin noch Möglichkeiten, die Führung ausbauen, doch blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:1 für die TSG. Fazit: Durch die geschlossene Mannschaftsleistung von der ersten bis zur letzten Minute ein hochverdienter, aber auch ein überraschender Erfolg für die TSG-Frauen.


21.10.2012: TSG 05 Bamberg I - 1.FC Lichtenfels  4 : 1 (1:1)

Zweiter Heimerfolg
von TSG 05 Bamberg
Am Sonntag konnte die Heimmannschaft des TSG 05 Bamberg endlich wieder drei Punkte einheimsen. In einer zu Beginn nervösen und unruhigen Partie waren es die Gastgeberinnen die durch Sarah Klöck die erste Chance in der 14. Minute hatten. Die Bambergerinnen waren zwar die Spiel bestimmende Mannschaft, jedoch war es Lichtenfels, die nach einem berechtigten Elfmeter in der 19. Minute in Führung gingen. In der Folge erhöhte der TSG den Druck wurde jedoch nicht belohnt. In der 31. Minute war es schließlich Klöck, die den Ball über die Linie zum Ausgleich brachte. Nach der Halbzeit kamen die Bambergerinnen motivierter aus der Halbzeit und Johanna Fehringer nutze eine Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Abwehr zum Führungstreffer nach 50 Minuten. Bereits fünf Minuten später erhöhte die eingewechselte Spielerin Angela Flügel nach schönem Solo zum 3:1. Fortan war die Heimmannschaft die konditioneller und technisch bessere Mannschaft und schnürte die Gäste in der eigenen Halbzeit ein. In der 88. Minute war es wieder Fehringer, der zum hochverdienten 4:1 Endstand traf.


14.10.2012: SV Frensdorf - TSG 05 Bamberg I 5 : 2 (4:1)

Derbysieg für Frensdorf
von Markus Spielberger
In einem hochklassigen Derby besiegte am Sonntag der SV Frensdorf die TSG 2005 aus Bamberg am Ende verdient mit 5:2. Der Gast erwischte in einer laufintensiven Partie den besseren Start und erzielte nach einem Missverständnis in der Frensdorfer Hintermannschaft bereits in der vierten Spielminute das 0:1 durch Johanna Fehringer. Die Gastgeberinnen zeigten sich jedoch nicht geschockt und kamen in der elften Minute durch Gotthardt zum verdienten Ausgleich. Die junge Bamberger Elf spielte erfrischend nach vorne, konnte jedoch die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen. Frensdorf hingegen zeigte sich kaltschnäuzig vor dem Gästetor und erhöhte durch einen Doppelpack von Tanja Zillig (18./25.) und einem weiteren Treffer von Kerstin Gotthardt (39.) noch vor der Pause auf 4:1. Nach Wiederanpfiff des guten Schiedsrichters Friedrich Linz verflachte die Partie etwas. Der SVF beschränkte sich bis zur 74. Minute auf Ergebnisverwaltung, ehe Tanja Zillig mit ihrem dritten Treffer in dieser Partie auf 5:1 erhöhte. Den Schlusspunkt vor zahlreichen Zuschauern setzte die Bambergerin Angela Flügel, als sie aus 16 Metern unhaltbar zum 5:2 ins Frensdorfer Gehäuse traf. Der SV Frensdorf siegte aufgrund der reiferen Spielanlage in dieser Höhe verdient gegen eine junge Bamberger Elf.



7.10.2012: TSG 05 Bamberg I - 1.FFC Hof II  0 : 1 (0:1)

Unglückliche Heimniederlage
von TSG 05 Bamberg
Am Sonntag 07.10.2012 waren die Frauen des 1.FFC Hof II zu Gast in Bamberg. Zu Beginn der Partie waren die Gäste das bessere Team, Bamberg zeigte sich in den ersten 15 Minuten sehr nervös, mit vielen Abspielfehlern sowie mit keinem geordneten Spielaufbau. Dies legte sich dann nach gut 20 Minuten und die Heimmannschaft hatte nach einer Ecke die erste gute Einschussmöglichkeit durch Franziska Göbel, doch die Gästetorhüterin konnte glänzend den Schuss aus kurzer Entfernung parieren. Die Heimmannschaft kam nun besser ins Spiel, doch durch unnötigen Zweikämpfen in der eigenen Hälfte brachten sie die Gäste immer wieder in sehr guten Positionen, um ein Tor zu erzielen, so war es auch dann in der 30. Minute Gästeakteurin Dajana Rauh reagierte am schnellsten und ihr Fernschuss (Bogenlampe) senkte sich hinter der Heimtorhüterin Ute Meinhardt zur 1:0-Führung für die Gäste. Kurz vor der Halbzeit hatte die Heimmannschaft ihre größte Chance in der ersten Halbzeit, den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Fernschuss von Sarah Glöck konnte die Gästetorhüterin den Balll nur abklatschen, Johanna Fehringer reagierte am schnellsten, schob aber den Ball am leeren Tor vorbei. So endete die erste Halbzeit mit der 1:0-Führung für die Hofer Frauen. Im zweiten Spielabschnitt erspielten sich beide Mannschaften ihre Chancen, wobei die Heimmannschaft mehr Druck ausübte. In der 50. Minute hatte Lena Röder die Möglichkeit nach einer Hereingabe von Sarah Klöck, den Ausgleich zu erzielen, doch ihr Schuss aus kurzer Entfernung blieb kurz vor der Linie liegen. Doch auch Hof hatte ihre Chancen, das 0:2 zu erzielen, eine gute Chance hatten sie in der 72. Minute. Ein Schuss aus kurzer Enfernung wurde am Tor vorbeigeschossen. Fazit:Bei einer besseren Chancenauswertung der Heimmannschaft wäre zumindest ein Unentschieden verdient gewesen.


Spielbericht von SV Schreez:
23.09.2012: SV Schreez - TSG 05 Bamberg II  0 : 3 (0:1)

Verstärkte TSG-Elf ließ SVS keine Chance
von Michael Kilders
Die Platzherren hatten von Beginn an mit gleich zwei Handicaps zu kämpfen. Stammtorfrau Patrizia Schreiner konnte aufgrund einer Fingerverletzung nur als Feldspielerin agieren, dafür stand Torjägerin Nicole Schreiner im Kasten. Ferner war die Erste Mannschaft des TSG 05 Bamberg, die in der Bezirksoberliga beheimatet ist, an diesem Wochenende spielfrei, so dass einige Akteurinnen bei der Zweiten Mannschaft dabei waren… So entwickelte sich ein relativ einseitiges Spiel, das die Gäste klar beherrschten. Die Schreezerinnen wurden notgedrungen meist weit zurückgedrängt und bauten einen Abwehrriegel auf, den sie mit allen Mitteln verteidigten. Die Gäste fanden oft kein Durchkommen beziehungsweise wählten im letzten Moment nicht nur einmal den falschen Lösungsansatz. Trotzdem hatten sie genügend Chancen, wovon eine die starke Merve Akil zur Führung nutzte (17.). In der zweiten Hälfte wurde es aus Heimsicht offensiv etwas besser, was sich wiederum auf die Defensive auswirkte. Die Bambergerinnen nutzten zwei Schreezer Geschenke zu zwei Toren (66., 73.). In der 82. Minute kamen die Gastgeberinnen zu ihrer einzigen klaren Torchance, eine Einzelaktion von Patrizia Schreiner konnte abschließend TSG-Torfrau Lucia Deinlein vereiteln. Bei den Gästen stachen neben Merve Akil, die BOL-erfahrenen Katharina Kirchhoff, Carina Staudt und Angela Flügel hervor, während alle Schreezerinnen bis zum Schluss kämpften und Einsatz zeigten, aber gegen solche Gegner auch teilweise an ihre Grenzen stoßen. Ein Lob an Ersatztorfrau Nicole Schreiner, die ihre Sache sehr ordentlich machte.

16.09.2012: TSG 05 Bamberg II - SpVgg Bayreuth 1 : 8 (0:5)

Heimpleite für die TSG - Gästestürmerinnen glänzen
Am Sonntag waren die Damen der SpVgg Bayreuth zu Gast in Bamberg. Da aus Spielermangel die Heimmannschaft die ersten 45 Minuten zu zehnt antreten musste, waren die Vorzeichen nicht gerade positiv. Mit der Mannschaft aus Bayreuth zeigte sich eine spielstarke Truppe an der Galgenfuhr. Von Beginn an dominierten die Gäste die Partie, den Torsegen der Gäste eröffnete in der neunten Spielminute Marion Speckner zum 1:0. Durch einen luppenreinen Hattrick (17., 18. und 22. Minute) durch Stephanie Schneck erhöhten die Gäste auf 4:0. In der 30. Minute erzielte Marion Specker ihren zweiten Treffer und erhöhte zum 5:0 für die Gäste, was zugleich auch der Halbzeitstand war. Die neuformierte Zweite Mannschaft der TSG 05 Bamberg zeigte trotz den hohen Rückstandes Moral und es blitzte ab und zu auf, welches Potenzial in dieser Mannschaft steckt. Die SpVgg Bayreuth spielte auch gestärkt von ihrer Führung das Spiel locker durch und erhöhte in der 48. Minute durch Marion Specker (dritter Treffer) zum 6:0 für die Gäste. Zehn Minuten später konnte sich auch Gabriela Steger in die Torschützenliste der Gäste eintragen und erzielte das 0:7. Vier Minuten später war es wiederum Stephanie Schneck, die zum vierten Mal in diesem Spiel ein Tor schoss und erhöhte zum 8:0 für die Gäste. In der 68. Minute wurde auch die nie aufgebende Heimmannschaft belohnt und Merve Akil erzielte den verdienten Ehrentreffer zum 1:8 für die TSG.


8.09.2012: TSG 05 Bamberg I - ATV Höchstädt 7 : 0 (2:0)

Erstes Heimspiel gewonnen
von TSG 05 Bamberg
Am zweiten Spieltag der BOL-Frauen kamen die Aufsteiger vom ATV Höchstädt auf das Gelände der TSG. Bei sommerlichen Temperaturen und 35 Zuschauern erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start und waren durchgehend das dominantere und spielbestimmende Team. Bereits nach fünf Minuten schoss Lena Röder das 1:0. Der unmittelbare Ausgleich stand in der zwölften Minute bevor, wurde aber von der Abwehr der TSG geklärt. Vier Minuten später netzte Johanna Fehringer den Ball nach einer Vorlage von Kathrin Kehrle ein. In der 33. Minute verließ Kehrle den Platz und Angela Flügel wurde eingewechselt. Bis zur Pause entwickelte sich dann eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste in der 40. Minute noch den Anschlusstreffer hätten erzielen können. Nach der Pause starteten die Damen der TSG wieder besser. Sarah Klöck schlug mit einem Doppelpack in der 48. und 53. Minute durch Vorlage von Eva Schmiedeberger und einem schönen Sololauf zu. Der Widerstand der Gäste war somit gebrochen und in der 65. Minute erhöhte Fehringer zum 5:0. Die beiden Auswechslungen in der 60. (Kimberly McKinney/Barbara Köhler) und 75. Minute (Schmiedeberger/Franziska Jäger) brachten noch einmal frischen Wind auf den Platz. In der 70. Minute war es wieder Röder, die nach einer guten Kombination das 6:0 erzielte. Den Schlusstreffer setzte Fehringer in der 77. Minute zum 7:0.



 
  Saison:

So, 11.11.18 10:30Uhr
Teuchatz - TSG

 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=